Der Schwimmsteg ist unser wichtigster Steg. An ihm legen alle Boote an, denn das Wasser ist dort für alles tief genug. Seine Befestigung am Festland ist entscheidend dafür, dass er nicht davon schwimmt und die Boote sicher liegen.

Der Schwimmsteg, Liegeplatz für alle Boote
Der Steg gehörte zur Ausstattung beim Kauf der Insel. Seine Befestigung ändert sich im laufe der Zeit. Zunächst mit Seilen und Ketten mit Gewichtsanker.

Diese Befestigung zeigte aber unterschiedliche Schwächen. Die Ketten mit Gewichtsanker rosten und belasten die Tragfähigkeit des Stegs, denn alles was am Steg befestigt ist muss er auch tragen. Also bemühe ich mich inzwischen darum die Befestigung an Land zu verbessern.

überlastetes Kettenglied
Abgerissene Öse ersetzt

Gebrochene Ketten, Abgerissene Halteösen. Die auftretenden Kräfte wurden offenbar unterschätzt. Das Konzept der Befestigung muss also grundsätzlich überdacht werden.

Der Rost nagt
Die hängen nicht länger am Steg

Das Problem der Ankerketten mit Gewichtsanker. Die Ketten rosten und sie sind schwer. Jedes Kilo das so am Steg hängt, zieht den Steg unnötig tief ins Wasser und reduziert seine Nutztraglast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.